Kommunales Klimaschutzmanagement für Norden und Juist

Die Treibhausgasemissionen der Umgebung nehmen auch Einfluss auf die CO2-Bilanz der Insel Juist. Deshalb hat sich die Inselgemeinde gemeinsam mit dem Regionalmanagement (REM) des Tourismusdreiecks an der Erstellung eines integrierten Energie- und Klimaschutzkonzepts beteiligt und eine Förderung für das Klimaschutzmanagement auf Juist bewirkt:

„KSI: Schaffung eines kommunalen Klimaschutzmanagements für Norden und Juist zur fachlichen und inhaltlichen Unterstützung bei der Umsetzung des integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes des Tourismusdreiecks“

Teilprojekt B (Juist), Förderkennzeichen 03K02513-B

Laufzeit: 01.12.2015 – 31.11.2018

Das integrierte Energie- und Klimaschutzkonzept umfasst sowohl Gemeinschaftsmaßnahmen als auch Einzelmaßnahmen nur für Juist.

Gemeinschaftsmaßnahmen:

  • Energie- und Klimatag für Bürgerinnen und Bürger
  • CO2-Reduktionsziel für Norden und Juist
  • Energetisches Liegenschaftskonzept
  • Modernisierung von Heizungsanlagen

Einzelmaßnahmen Juist:

  • Qualifizierte Gebäudeenergieberatung
  • Energiefitness für Handwerksbetriebe
  • Energetische Sanierung von Personalwohnungen
  • Konkrete Energie und CO2-Einsparmöglichkeiten für Ferienwohnungen

Downloads:

Kontakt:

Peter Kant
Telefon: 04931 / 923 – 315

Telefax: 04931/ 923 – 1315
Email:
peter.kant@norden.de

Thomas Vodde

Telefon: 04935 809-0

Telefax: 04935 809-119

Email: gemeinde@juist.de